Tel: 05021 - 91 21 10
365 Tage Notdienst

    Was ist Physiotherapie ?

    "Physiotherapie" setzt sich aus den beiden grichischen Wörtern "Physis" (= Natur) und "Therapie" (=Pflege/Behandlung) zusammen und bezeichnet therapeutische Vefahren der Bewegungs- und der physikalischen Therapie. 

    Die Krankengymnastik der westlichen Medizin wurde vor ca. 150 Jahren durch Kneipp und Prießnitz geprägt. Die Tierphysiotherapie ist in Deutschland ein noch junges, staatlich noch nicht anerkanntes Berufsfeld.

    Die durch die Physiotherapie zu behandelnden Erkrankungen betreffen den Bewegungsapparat, also Muskeln, Gelenke, Knochen, Bänder und Sehnen oder die Wirbelsäule.
    Diese Erkrankungen gehen häufig mit Schmerzen, Verspannungen und Lahmheiten einher.

    Die Behandlung durch den Tierphysiotherapeuten soll aber einen Besuch beim Tierarzt keinesfalls ersetzen, sondern unterstützend zur tierärztlichen Behandlung wirken.

    Behandlungsablauf

    • Ausführliche Eingangsuntersuchung mit Gangbildanalyse und physiotherapeutischer Befunderhebung.
    • Erstellung eines individuellen Therapieplans für Ihr Tier
    • Erstellung eines Hausaufgabenprogrammes
    • Dokumentation der durchgeführten Therapien und des Therapieerfolges
    • Die Anzahl und Dauer der Therapieeinheiten richtet sich nach der jeweiligen Erkrankung